2012 07 19 Kölner Stadt - Anzeiger: Schön wenn man mal was kann

From Mark Benecke Forensic Wiki
Jump to: navigation, search
Logo Kölner Stadt-Anzeiger.jpg

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, 19. Juli 2012

Schön, wenn man mal was kann

MB's Vorträge auf dem Amphifestival

[Mehr zu Crime & Co.] [Weitere Artikel über MB]


TEXT: NADIN HÜDAVERDI


Klick für's PDF!


Kriminalbiologe Mark Benecke ist schon lange im Geschäft. Da hat sich mittlerweile auch seine Wahrnehmung verändert, was Gerüche angeht: „Ich kann in Städten zum Beispiel eine Art Geruchskarte von den Dingen erriechen, die man nicht sieht. Wo etwa Müll liegt, aber auch tote Tauben.“Was skurril klingt, ist für den 41-Jährigen eher ein Geschenk als eine Plage: „Das finde ich ich super! Es ist wie eine Superkraft. Ich kann ja so vieles nicht: Autofahren, Fußballspielen oder Gesichter wiedererkennen. Da ist es schön, wenn man auch mal etwas kann.“


Wie das damals bei seiner allerersten Leiche gewesen ist, weiß er nicht mehr. „Ich habe schon so viele gesehen. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.“ Den meisten ist Benecke als Experte in der Forensik ein Begriff. Anhand des Insektenbefalls kann er Schlüsse auf den Todeszeitpunkt eines Menschen ziehen. Für ihn gibt es keinen Ekel, was eine Obduktion angeht. „Ich empfinde den Tod und den Körper eines Verstorbenen als Teil, der zum Kreislauf des Lebens dazugehört.“


Am kommenden Wochenende hält er am Samstag- und Sonntagnachmittag Vorträge auf dem Amphifestival, dem Event für Gothic-Anhänger mit Bands wie The Sisters of Mercy und Project Pitchfork. Dort berichtet er von einem Fall, die Besucher werden aufgefordert herauszufinden, wie der Tathergang wirklich war.


Er selbst war häufig als Fan auf dem Festival und wurde vom Veranstalter gefragt, ob er so etwas machen könne. So unkompliziert wie seine Teilnahme zustande kam, so problemlos ist auch seine Gothic-Kleidung für seine Wissenschaftlerkollegen: „Ich bin ja damals auch schon komisch rumgelaufen, mit Heavy-Metal-T-Shirts, langem Laborkittel und nicht zusammen passenden Socken.“ Tickets für das Festival sind im Vorverkauf erhältlich.


Mit herzlichem Dank für die Freigabe und Genehmigung zur Veröffentlichung an Nadin Hüdaverdi.


Lesetipps



Dr. rer. medic. Mark Benecke · Diplombiologe (verliehen in Deutschland) · Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für kriminaltechnische Sicherung, Untersuchung u. Auswertung von biologischen Spuren (IHK Köln) · Landsberg-Str. 16, 50678 Köln, Deutschland, E-Mail: forensic@benecke.com · www.benecke.com · Umsatzsteueridentifikationsnummer: ID: DE212749258 · Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, Deutschland · Fallbearbeitung und Termine nur auf echtem Papier. Absprachen per E-mail sind nur vorläufige Gedanken und nicht bindend. 🌏 Mark Benecke, M. Sc., Ph.D. · Certified & Sworn In Forensic Biologist · International Forensic Research & Consulting · Postfach 250411 · 50520 Cologne · Germany · Emergencies: Text / SMS / text messages only (never call me): +49 171 177 1273 · Anonymous calls & suppressed numbers will never be answered. · Dies ist eine Notfall-Nummer nur für SMS in aktuellen, kriminalistischen Notfällen). Bitte rufen Sie niemals an. · If it is not a real emergency, send an e-mail, pls. · If it is an emergency, send a text message (SMS) · Facebook Fan Site · Benecke Homepage · Datenschutz-Erklärung · Impressum · Archive Page