2013 05/06 Nachtplan: Die Festival Saison

From Mark Benecke Forensic Wiki
Jump to: navigation, search
Np logo drumherum2010 72.jpg

Quelle: nachtplan 5/6 2013 (Heft Nr. 61), Seite 25

Dem Doktor seine Seite

Die Festival-Saison

[Weitere Artikel von MB] [Artikel über MB] [Alle Kolumnen im Nachtplan]

VON MARK BENECKE


Demdoktorseineseite130506.jpg
Vermutlich ist den meisten deutschsprachigen Gruftis, Elektroheads und sonstigen schwarzen Gestalten, die gerne über Nickeligkeiten vor allem beim WGT die Augenbrauen heben, gar nicht klar, in welch unglaublich komfortabler Lage wir hier leben. Kein Land der Welt hat eine so solide schwarze Kultur wie wir. Nirgendwo gibt es (und wird es je geben) eine ganze Stadt, die sich samt Kind und Keller einmal im Jahr zuverlässig in einen schwarzen, pantheistischen, freakigen Spielplatz verwandelt -- auch noch zur Zeit eines christlichen Festes.


Nirgendwo kann man so leicht auf ein anderes schwarzes Fest ausweichen, wenn die dienstlichen Schicht-Zeiten gerade blöd sind, und nirgends kann man so vielen Sorten Met verkosten oder sich zu... äh...Tode shoppen.


Das schöne gegenüber popkulturellen Massenaufläufen ist dabei (neben der Tatsache, dass viele Veranstaltungen zumindest bei WGT und Amphi in sonnenfreien Räumen stattfinden) das Gespräch. Wo sich beim Stino-Sommer-Rock größere Scharen betrunkener und öfters auch brechender Massen ihren Weg durch den Schlamm bahnen, bemühen sich viele Gruftis darum, auch noch des nachts ein wenig Feinsinn walten zu lassen. Vom umgeschmissenen Plastik-Klo-Häuschen nebst darin befindlichem Festivalbesucher habe ich bisher zumindest nur von bunten Veranstaltungen gehört. Stimmt’s?


Also: Haut auch in diesem Jahr stilvoll rein, haltet Euch die tausendfach verfluchte Sonne vom Leib und freut Euch daran, dass es in Deutschland genügend verschattete Co-Seelen, aber auch hinreichend viele legére VeranstalterInnen gibt, die es uns allen ermöglichen, das Leben als Freaks für einige Tage als völlig normal zu erleben.


Viel Spaß also und janz der Eure --

Dr. Doom


Lesetipps


Dr. rer. medic. Mark Benecke · Diplombiologe (verliehen in Deutschland) · Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für kriminaltechnische Sicherung, Untersuchung u. Auswertung von biologischen Spuren (IHK Köln) · Landsberg-Str. 16, 50678 Köln, Deutschland, E-Mail: forensic@benecke.com · www.benecke.com · Umsatzsteueridentifikationsnummer: ID: DE212749258 · Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, Deutschland · Fallbearbeitung und Termine nur auf echtem Papier. Absprachen per E-mail sind nur vorläufige Gedanken und nicht bindend. 🌏 Mark Benecke, M. Sc., Ph.D. · Certified & Sworn In Forensic Biologist · International Forensic Research & Consulting · Postfach 250411 · 50520 Cologne · Germany · Emergencies: Text / SMS / text messages only (never call me): +49 171 177 1273 · Anonymous calls & suppressed numbers will never be answered. · Dies ist eine Notfall-Nummer nur für SMS in aktuellen, kriminalistischen Notfällen). Bitte rufen Sie niemals an. · If it is not a real emergency, send an e-mail, pls. · If it is an emergency, send a text message (SMS) · Facebook Fan Site · Benecke Homepage · Datenschutz-Erklärung · Impressum · Archive Page