Difference between revisions of "1997 Forensisch-kriminaltechnische Etablierung des short tandem repeat (STR)-Systems HUMD8S306: Sequenzierung, vereinheitlichte Nomenklatur und deutschlandweite Populationsdaten"

From Mark Benecke Forensic Wiki
Jump to navigation Jump to search
m (Benecke moved page 1997 Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin to [[1997 Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin: Forensisch-kriminaltechnische Etablierung des short tandem repeat (STR)-Systems HUMD8S306: Sequ...)
 
(4 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 1: Line 1:
 
[[File:Dgrmlogo.png|150px|thumb]]
 
[[File:Dgrmlogo.png|150px|thumb]]
Quelle: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin, 1997, Vortragsnummer V-54<br>
+
Quelle: ''Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin'', 1997, Vortragsnummer V-54<br>
  
 
=<font color=orange>Forensisch-kriminaltechnische Etablierung des short tandem repeat (STR)-Systems HUMD8S306: Sequenzierung, vereinheitlichte Nomenklatur und deutschlandweite Populationsdaten</font>=
 
=<font color=orange>Forensisch-kriminaltechnische Etablierung des short tandem repeat (STR)-Systems HUMD8S306: Sequenzierung, vereinheitlichte Nomenklatur und deutschlandweite Populationsdaten</font>=
Line 6: Line 6:
 
[Weitere [[All Mark Benecke Publications|Artikel von MB]]] [Artikel [http://wiki2.benecke.com/index.php?title=Media#Interviews_.26_Articles <font color=lightgrey>über MB</font>]]<br>
 
[Weitere [[All Mark Benecke Publications|Artikel von MB]]] [Artikel [http://wiki2.benecke.com/index.php?title=Media#Interviews_.26_Articles <font color=lightgrey>über MB</font>]]<br>
  
'''VON M. BENECKE, M. KNOPF, W. VOLL, W. OESTERREICH, Y. JACOBI UND J. EDELMANN'''<BR><br>
+
'''VON M. BENECKE, M. KNOPF, W. VOLL, W. OESTERREICH, Y. JACOBI UND J. EDELMANN'''<BR><br><br>
  
 
Um die Nomenklatur des short tandem repeat-Systems HUMD8S306 für die Routine [1- 3] zu vereinheitlichen, wurden die Allele sequenziert und anhand der echten Repeatanzahl neu numeriert. <BR>
 
Um die Nomenklatur des short tandem repeat-Systems HUMD8S306 für die Routine [1- 3] zu vereinheitlichen, wurden die Allele sequenziert und anhand der echten Repeatanzahl neu numeriert. <BR>
 +
  
 
Die automatischen Fragmentlängenbestimmungen (in bp) identischer Allelcocktails anhand des A.L.F.-Sequenziergeräts (grüner Laser, Fa. Pharmacia) und des ABI DNA Sequencers (Fa. Perkin Elmer) wurden miteinander verglichen. Es zeigte sich, daß die Allelbestimmung auf dem ABI Sequencer eine konstante Differenz von 2 bp gegenüber der Auftrennung/automatischen Auswertung mit der A.L.F./Allele Links Software-Einheit aufweist. <BR>
 
Die automatischen Fragmentlängenbestimmungen (in bp) identischer Allelcocktails anhand des A.L.F.-Sequenziergeräts (grüner Laser, Fa. Pharmacia) und des ABI DNA Sequencers (Fa. Perkin Elmer) wurden miteinander verglichen. Es zeigte sich, daß die Allelbestimmung auf dem ABI Sequencer eine konstante Differenz von 2 bp gegenüber der Auftrennung/automatischen Auswertung mit der A.L.F./Allele Links Software-Einheit aufweist. <BR>
 +
  
 
Schließlich wurden die Populationsdaten für D8S306 der Landeskriminalämter Bayern und Brandenburg sowie der Institute für Rechtsmedizin Leipzig und Köln miteinander verglichen und anhand des DNA View Softwarepaketes statistisch ausgewertet. <BR>
 
Schließlich wurden die Populationsdaten für D8S306 der Landeskriminalämter Bayern und Brandenburg sowie der Institute für Rechtsmedizin Leipzig und Köln miteinander verglichen und anhand des DNA View Softwarepaketes statistisch ausgewertet. <BR>
 +
  
 
Die Allele des Systems stehen im Hardy-Weinberg-Castle-Gleichgewicht (exact test); das System eignet sich sowohl als Singleplexsystem als auch als Bestandteil einer Multiplextypisierung in Spuren- und Vaterschaftsfällen.<BR><br>
 
Die Allele des Systems stehen im Hardy-Weinberg-Castle-Gleichgewicht (exact test); das System eignet sich sowohl als Singleplexsystem als auch als Bestandteil einer Multiplextypisierung in Spuren- und Vaterschaftsfällen.<BR><br>
Line 21: Line 24:
  
  
===<font color=orange>Lesetipps</font>===
+
==<font color=orange>Lesetipps</font>==
<i>
+
<i><br>
 
* [[All Rechtsmedizin|Alle Artikel von MB in der Rechtsmedizin]]<br>
 
* [[All Rechtsmedizin|Alle Artikel von MB in der Rechtsmedizin]]<br>
  
Line 35: Line 38:
 
* [[2011 Rechtsmedizin: H2O Criminalistics & Pathology Symposium, Magna Graecia Universität|H<sub>2</sub>O Criminalistics & Pathology Symposium, „Magna Graecia“ Universität]]<br>
 
* [[2011 Rechtsmedizin: H2O Criminalistics & Pathology Symposium, Magna Graecia Universität|H<sub>2</sub>O Criminalistics & Pathology Symposium, „Magna Graecia“ Universität]]<br>
  
* [[Rechtsmedizin 2011: 8. Interdisziplinäres Fachforum Rechtsmedizin|8. Interdisziplinäres Fachforum Rechtsmedizin: Der Fall Michelle]]<br>
+
* [[Rechtsmedizin 2011: 8. Interdisziplinäres Fachforum Rechtsmedizin|8. Interdisziplinäres Fachforum Rechtsmedizin: Der Fall Michelle]]<br><br></i>
 
 
* [[2017 04 Maerkische Allgemeine: Replikanten|"Die Replikanten sind fast perfekt"]]<br>
 
 
 
* [[2007-06: Snuff. Remarks on a forensically relevant topic of movie and internet history|Snuff. Remarks on a forensically relevant topic of movie and internet history]] <font size="-2" color="#FF0000" face="helvetica">ENGLISH TEXT</font><br>
 
 
 
* [[2002 SeroNews: Beneckes Bücherschrank (7)|Immer wieder töten - Serienmörder und das Erstellen von Täterprofilen.]]<br>
 
 
 
* [[2000 03 21 Berliner Morgenpost: Dallgow - Prozess|Insekten-Experte hat Angeklagten schwer belastet]]<br>
 
 
 
* [[Editing Hutter|Verschobene Leben]]<br>
 
 
 
* [[2000 12 SZ: I am not dead yet|I am not dead yet - Ein Gen namens indy]]<br>
 
 
 
* [[2001 03 Die Zeit: Kirkwood - Zeit unseres Lebens|Kirkwood - Zeit unseres Lebens]]<br>
 
 
 
* [[2001 11 FAZ: Geheimnisvolles Leben im Rechner|Geheimnisvolles Leben im Rechner]]<br>
 
 
 
* [[2017 02 Hanix: Fuck Postfaktizismus|Fuck Postfaktizismus!]]<br>
 
</i>
 
  
  

Latest revision as of 15:34, 6 February 2018

Dgrmlogo.png

Quelle: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin, 1997, Vortragsnummer V-54

Forensisch-kriminaltechnische Etablierung des short tandem repeat (STR)-Systems HUMD8S306: Sequenzierung, vereinheitlichte Nomenklatur und deutschlandweite Populationsdaten

[Weitere Artikel von MB] [Artikel über MB]

VON M. BENECKE, M. KNOPF, W. VOLL, W. OESTERREICH, Y. JACOBI UND J. EDELMANN


Um die Nomenklatur des short tandem repeat-Systems HUMD8S306 für die Routine [1- 3] zu vereinheitlichen, wurden die Allele sequenziert und anhand der echten Repeatanzahl neu numeriert.


Die automatischen Fragmentlängenbestimmungen (in bp) identischer Allelcocktails anhand des A.L.F.-Sequenziergeräts (grüner Laser, Fa. Pharmacia) und des ABI DNA Sequencers (Fa. Perkin Elmer) wurden miteinander verglichen. Es zeigte sich, daß die Allelbestimmung auf dem ABI Sequencer eine konstante Differenz von 2 bp gegenüber der Auftrennung/automatischen Auswertung mit der A.L.F./Allele Links Software-Einheit aufweist.


Schließlich wurden die Populationsdaten für D8S306 der Landeskriminalämter Bayern und Brandenburg sowie der Institute für Rechtsmedizin Leipzig und Köln miteinander verglichen und anhand des DNA View Softwarepaketes statistisch ausgewertet.


Die Allele des Systems stehen im Hardy-Weinberg-Castle-Gleichgewicht (exact test); das System eignet sich sowohl als Singleplexsystem als auch als Bestandteil einer Multiplextypisierung in Spuren- und Vaterschaftsfällen.

1 Benecke, M, Schmitt C, Staak M (1997) Proceedings from the First European Symposium on Human Identification. Promega, Madison, p. 148
2 dies. (1997) Rechtsmedizin 7, 98-100
3 dies. (1997) 17. Spurenworkshop der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin. Medizinische Hochschule Hannover, 15.2.1997


Lesetipps




Dr. rer. medic. Mark Benecke · Diplombiologe (verliehen in Deutschland) · Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für kriminaltechnische Sicherung, Untersuchung u. Auswertung von biologischen Spuren (IHK Köln) · Landsberg-Str. 16, 50678 Köln, Deutschland, E-Mail: forensic@benecke.com · www.benecke.com · Umsatzsteueridentifikationsnummer: ID: DE212749258 · Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, Deutschland · Fallbearbeitung und Termine nur auf echtem Papier. Absprachen per E-mail sind nur vorläufige Gedanken und nicht bindend. 🗺 Dr. Mark Benecke, M. Sc., Ph.D. · Certified & Sworn In Forensic Biologist · International Forensic Research & Consulting · Postfach 250411 · 50520 Cologne · Germany · Text SMS in criminalistic emergencies (never call me): +49.171.177.1273 · Anonymous calls & suppressed numbers will never be answered. · Dies ist eine Notfall-Nummer für SMS in aktuellen, kriminalistischen Notfällen). · Rufen Sie niemals an. · If it is not an actual emergency, send an e-mail. · If it is an actual emergency, send a text message (SMS) · Never call. · Facebook Fan Site · Benecke Homepage · Instagram Fan Page · Datenschutz-Erklärung · Impressum · Archive Page · Kein Kontakt über soziale Netzwerke. · Never contact me via social networks since I never read messages & comments there.