Difference between revisions of "2020 SCHWEINCHEN (PIGLETS) Ein Dekompositionsfilm mit Mark Benecke A decomposition study with forensic scientist Dr Mark Benecke"

From Mark Benecke Forensic Wiki
Jump to navigation Jump to search
Line 1: Line 1:
  
=<font color=orange>SCHWEINCHEN (PIGLETS) — Ein Dekompositionsfilm mit Mark Benecke / A docompisition study with forensic scientist Dr Mark Benecke</font>=
+
=<font color=orange>SCHWEINCHEN (PIGLETS) — Ein Dekompositionsfilm mit Mark Benecke / A decomposition study with forensic scientist Dr Mark Benecke</font>=
  
 
[Weitere [[All Mark Benecke Publications|Artikel von MB]]] [Artikel [http://wiki2.benecke.com/index.php?title=Media#Interviews_.26_Articles <font color=lightgrey>über MB</font>]]<br>
 
[Weitere [[All Mark Benecke Publications|Artikel von MB]]] [Artikel [http://wiki2.benecke.com/index.php?title=Media#Interviews_.26_Articles <font color=lightgrey>über MB</font>]]<br>

Revision as of 13:20, 5 March 2020

SCHWEINCHEN (PIGLETS) — Ein Dekompositionsfilm mit Mark Benecke / A decomposition study with forensic scientist Dr Mark Benecke

[Weitere Artikel von MB] [Artikel über MB]


Premiere mit Dr. Mark Benecke und Jörg Buttgereit im Babylon Berlin Mitte

25. Februar 2020, 22 Uhr (ab 18 Jahren)

Was blessed to attend the world premiere of Jörg Buttgereit’s SCHWEINCHEN, a 20-minute odyssey of porcine putrefaction that’s as stomach-turning as it is transfixing. It’s a film created at the crossroads of morbid art and forensic exploration, a deeply unpleasant experience, a difficult and worthwhile decomposition study for those who can handle it (I barely could at times). — Mitch Davis, FANTASIA Festival, Montreal


Filmpremiere mit Dr. Mark Benecke und Jörg Buttgereit

D 2020, Jörg Buttgereit (Regie), mit Dr. Mark Benecke (Kamera) und Schweinchen, Andre Abshagen (Musik) & Michal Kosakowski (Schnitt), 20 Min, OmeU (English Subtitles)

Special Guests: Ernst Lubisch (sitting in the middle of the cinema — as a puppet), Beatrice Manowski (Nekromantik 1), Monika M. (Nekromantik 2), Mark’s Forensic Training Students & Anna at the cinema organ (the oldest still on it’s original place)

Poster: Gilles Vranckx

Schweinchen 1.jpg

Die Filmemacher sind anwesend und freuen sich im Anschluss an die Vorführung auf eine Diskussion mit dem Publikum.

Achtung: Der Film enthält Szenen differenzieller Dekomposition, die junge oder besonders sensible Zuschauer schockieren können. Alle Tiere sind auf natürliche Weise verstorben.

Der 20 minütige Kurzfilm "Schweinchen" dokumentiert eine von dem Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke durchgeführte Verwesungsstudie.

Die künstlerische Leitung bei diesem forensischen Dekompositiosfilm hat Jörg Buttgereit ("Nekromantik") übernommen.

Die Musik wurde von Andre Abshagen komponiert, der schon diverse Hörspiel- und Dokumentarfilmprojekte von Buttgereit musikalisch betreut hat. Geschnitten und produziert hat den Film Michal Kosakowski ("German Angst") im Auftrag von Mark Benecke.

Die Weltpremiere des Films ist am 25. Februar 2020 um 22:00 Uhr.

Decomposition film study

Schweinchen 22.jpg

„SCHWEINCHEN“ (Piglets), a 20 minute short film, documents a decompositon study conducted by forensic biologist Dr. Mark Benecke under the artistic guidance of famed director Jörg Buttgereit („Nekromantik“). The score was composed by Andre Abshagen, Buttgereits frequent collaborator for several audio dramas and documentaries. Benecke commissioned Michal Kosakowski („German Angst“) with editing and producing the project.

Poster by Gilles Vranckx

„SCHWEINCHEN“ will be making its world premiere on February 25, 2020 at 10 p.m. at Berlin’s Babylon Cinema, in the presence of all filmmakers involved, who are looking forward to a discussion with the audience following the presentation. Caution: The film contains scenes of differential decomposition that young or overly sensitive viewers might find shocking. Disclaimer: No animals were hurt in the making of this film; they all died natural deaths before filming started.

„Schweinchen“ Dekompositionsfilm

Der 20 minütige Kurzfilm „Schweinchen“ dokumentiert eine von dem Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke durchgeführte Verwesungsstudie. Die künstlerische Leitung bei diesem forensischen Dekompositionsfilm hat Jörg Buttgereit übernommen. Die Musik wurde von Andre Abshagen komponiert, der schon diverse Hörspiel- und Dokumentarfilmprojekte von Buttgereit musikalisch betreut hat. Geschnitten und produziert hat den Film Michal Kosakowski („German Angst“) im Auftrag von Mark Benecke.

Plakatentwurf von Gilles Vranckx

Die Premiere des Films ist für den 25. Februar 2020 im Kino Babylon in Berlin geplant. Die Filmemacher werden anwesend sein und freuen sich auf eine Diskussion mit dem Publikum.

Achtung: Der Film enthält Szenen differenzieller Dekomposition, die junge oder besonders sensible Zuschauer schockieren können. Alle Tiere in der Studie sind auf natürliche Weise verstorben.

Further screenings:

Vienna / Wien (Austria, not Australia)

17—27. September 2020

11th /slash Film Festival → http://slashfilmfestival.com :: http://fb.com/slashfilmfestival :: http://twitter.com/slashfilmfest :: http://instagram.com/slashfilmfest

Llubljana (Slovenia)

14.—19. April 2020

KURJA POLT Genre Film Festival / Slovenska kinoteka, Kinodvor → http://kurjapolt.org/





Lesetipps



Dr. rer. medic. Mark Benecke · Diplombiologe (verliehen in Deutschland) · Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für kriminaltechnische Sicherung, Untersuchung u. Auswertung von biologischen Spuren (IHK Köln) · Landsberg-Str. 16, 50678 Köln, Deutschland, E-Mail: forensic@benecke.com · www.benecke.com · Umsatzsteueridentifikationsnummer: ID: DE212749258 · Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, Deutschland · Fallbearbeitung und Termine nur auf echtem Papier. Absprachen per E-mail sind nur vorläufige Gedanken und nicht bindend. 🗺 Dr. Mark Benecke, M. Sc., Ph.D. · Certified & Sworn In Forensic Biologist · International Forensic Research & Consulting · Postfach 250411 · 50520 Cologne · Germany · Text SMS in criminalistic emergencies (never call me): +49.171.177.1273 · Anonymous calls & suppressed numbers will never be answered. · Dies ist eine Notfall-Nummer für SMS in aktuellen, kriminalistischen Notfällen). · Rufen Sie niemals an. · If it is not an actual emergency, send an e-mail. · If it is an actual emergency, send a text message (SMS) · Never call. · Facebook Fan Site · Benecke Homepage · Instagram Fan Page · Datenschutz-Erklärung · Impressum · Archive Page · Kein Kontakt über soziale Netzwerke. · Never contact me via social networks since I never read messages & comments there.