2016 09 10 Nachtplan: Schwarz macht tolerant

From Mark Benecke Forensic Wiki
Jump to: navigation, search
Np logo drumherum2010 72.jpg

Quelle: nachtplan 9/10 2016 (Heft Nr. 81), Seite 25

Dem Doktor seine Seite

Schwarz macht tolerant

[Weitere Artikel von MB] [Artikel über MB] [Alle Kolumnen im Nachtplan]

VON MARK BENECKE


2016 08 nachtplan Dem Doktor seine Seite Schwarz macht tolerant.jpg
So, Leute, festhalten. Seit dem diesjährigen Amphi darf bitte niemand jemals mehr abbitchen, dass heutiger ‘Industrial’, der übrigens in Wirklichkeit Techno ist, bei unsereins allerdings Cyber genannt wird, und blutromantischer Grufti-Herzschmerz-Pop nicht zusammen passen.


Woher ich das weiß? Ich stand mit den sau-sau-saugeilen Jungs von X-Rx beim Kölner Amphi backstage rum und machte dort den üblichen Quatsch. Der in preußischer Disziplin schon vor Festivalöffnung in aller Herrgottsfrühe soundcheckende Headliner Chris Pohl gesellte sich zu unserer Kuschelgruppe. Bizarren Scherzen nie abgeneigt, fantasierte ich davon, dass das Arm-Tattoo von Jan von X-Rx doch verdammt nach demjenigen von Chris aussähe und die beiden wohl bei der Geburt getrennt worden seien.


Und dann passierte etwas, woran ich mich vermutlich noch auf dem Sterbebett erinnern werde. Der gute X-Rx-Jan sagte mit fester Stimme und klarem Blick: “Ja, aber Mark…ich habe mir dieses Tattoo stechen lassen, weil ich, seit ich zwölf bin, glühender Blutengel-Fan bin.”


Nun bin auch ich ein Groupie reinsten Wassers, der die Autogramme von Welle:Erdball, Chris und Uli von Blutengel, Eskil, Ronan, Chris (Agonoize), den zwei von der Kirlian Camera und vieler anderer auf dem Körper trägt. Aber ich bin kein Industrial-Musiker — datt jildet also nitt (ripuarisch für: “Das gilt daher nicht”).


Andersrum wird ein schwarzer Samtschuh draus: Wenn eine junge, großartige Elektroband und die bekannteste Gruftipop-Band sich so mögen, und wenn beim selben Festival Alex von Eisbrecher beim Auftritt von Megaherz im Graben sitzt und sich deren Show ansieht — dann ist die Welt doch wesentlich in ordnunger als man es bei all dem Kriegsjedöns da draußen manchmal denken könnte.


Daher: Ob EBM, Blutpop, Cyber, Batcave, Aggrotech, Weiberelektro oder 8-Bit-Musik, ob Barde mit Herz oder Rammstein-Coverband…am Ende des Tages sind wir alle schwarze Seelen. Und wenn wir dann manchmal heimlich oder sogar ganz offen Fan derjenigen Fraktion sind, die angeblich so ganz anders ist, dann ist das nichts anderes als der beste Beweis dafür, dass schwarz vielleicht nicht immer schlank, dafür aber tolerant macht. Zack!


Herzlich die Euren

Marky Mark, Chris & X-Rx


Lesetipps


Dr. rer. medic. Mark Benecke · Diplombiologe (verliehen in Deutschland) · Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für kriminaltechnische Sicherung, Untersuchung u. Auswertung von biologischen Spuren (IHK Köln) · Landsberg-Str. 16, 50678 Köln, Deutschland, E-Mail: forensic@benecke.com · www.benecke.com · Umsatzsteueridentifikationsnummer: ID: DE212749258 · Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, Deutschland · Fallbearbeitung und Termine nur auf echtem Papier. Absprachen per E-mail sind nur vorläufige Gedanken und nicht bindend. 🌏 Mark Benecke, M. Sc., Ph.D. · Certified & Sworn In Forensic Biologist · International Forensic Research & Consulting · Postfach 250411 · 50520 Cologne · Germany · Emergencies: Text / SMS / text messages only (never call me): +49 171 177 1273 · Anonymous calls & suppressed numbers will never be answered. · Dies ist eine Notfall-Nummer nur für SMS in aktuellen, kriminalistischen Notfällen). Bitte rufen Sie niemals an. · If it is not a real emergency, send an e-mail, pls. · If it is an emergency, send a text message (SMS) · Facebook Fan Site · Benecke Homepage · Datenschutz-Erklärung · Impressum · Archive Page