2015 12 Nachtplan: Die rote Pille

From Mark Benecke Forensic Wiki
Jump to: navigation, search
Np logo drumherum2010 72.jpg

Quelle: nachtplan 1/2 2016 (Heft Nr. 77), Seite 23

Dem Doktor seine Seite

Die rote Pille

[Weitere Artikel von MB] [Artikel über MB] [Alle Kolumnen im Nachtplan]

VON MARK BENECKE


DeDoSeSe 77.jpg
Die rote Pille.


Paff — meine Lederklamotten sind weg. Nachdem ich mich langsam vom Vegetarier zum vegan essenden Menschen entwickelt habe, war das der letzte Schritt zum Tierproduktsverzicht (geiles Wort). Es kam von Herzen.


Wir Menschen lassen uns tausend und eine Ausrede einfallen, wenn’s um offenkundigen Scheiß wie die echt gruselige Fleischproduk- tion geht. Ja, es gibt Ausnahme-Bauern. Nein, ich will niemandem etwas wegnehmen. Ja, ich weiß auf Tour auch nicht immer, ob im Teig dieses Kekses aus dem Glas ein Ei drin war oder nicht.


Vegan oder nicht? Zwei Outdoor-Gruftis bestaunen das Lebkuchenhaus im Hbf Dresden.
Das ist aber wurscht (pun intended). Denn in mir ist einfach eine Schleuse aufgegangen: Die in Zahlen, Vor-Ort-Besuchen und Doku-Filmen klar erkennbare Wahrheit, dass 99,9% der Tiere in der Fleisch-, Milch- und Ei-Produktion weder friedlich leben noch friedlich sterben. End of story.


Auf vielen veganen Webseiten ist von der „roten Pille“ aus der Filmserie Matrix die Rede: „Once you take the red pill, there is no going back.“ Und wirklich — wer sich ein paar Filme über Fleischproduktion anschaut, dem muss es angesichts der blitzsauberen Tötungsfabriken dauerhaft ungemütlich werden.


Damit bin ich bei Gruftis. Wir haben die vermutlich größte Superkraft (und zugleich größte Schwäche), dass wir Leid kennen und keinen Hehl daraus machen, son- dern es musikalisch, klamottentechnisch und mitfüh- lend bearbeiten. Ich könnte mir daher vorstellten, dass statt eines Yuppie-Big City-Veganismus unter schwarzen Seelen ein selbstbetrugsfreies, entspanntes Gefühl dafür entsteht, dass man Tiere einfach in Ruhe lassen soll.


Ahnt friedlich der Eure (frohes neues Jahr!) — Marky Mark


Lesetipps


Dr. rer. medic. Mark Benecke · Diplombiologe (verliehen in Deutschland) · Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für kriminaltechnische Sicherung, Untersuchung u. Auswertung von biologischen Spuren (IHK Köln) · Landsberg-Str. 16, 50678 Köln, Deutschland, E-Mail: forensic@benecke.com · www.benecke.com · Umsatzsteueridentifikationsnummer: ID: DE212749258 · Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, Deutschland · Fallbearbeitung und Termine nur auf echtem Papier. Absprachen per E-mail sind nur vorläufige Gedanken und nicht bindend. 🌏 Mark Benecke, M. Sc., Ph.D. · Certified & Sworn In Forensic Biologist · International Forensic Research & Consulting · Postfach 250411 · 50520 Cologne · Germany · Emergencies: Text / SMS / text messages only (never call me): +49 171 177 1273 · Anonymous calls & suppressed numbers will never be answered. · Dies ist eine Notfall-Nummer nur für SMS in aktuellen, kriminalistischen Notfällen). Bitte rufen Sie niemals an. · If it is not a real emergency, send an e-mail, pls. · If it is an emergency, send a text message (SMS) · Facebook Fan Site · Benecke Homepage · Datenschutz-Erklärung · Impressum · Archive Page